Aquarellkarten


Mit Wasser und Farbe spielen

Wie versprochen kommt ein Beitrag zum Thema Aquarell, zu dem haben wir einen tollen Artikel in dem Frühjahr-/Sommerkatalog, nämlich die Aquarellstifte.

Aquarellhintergründe sind leicht auf viele Weisen zu gestalten. Heute habe ich mich mit unseren Buntstiften und dem Aqua Painter ausgetobt 😉 Ich habe die Spitze von dem Stift mit dem immer nassen Aqua Painter befeuchtet uns so die Farbe aufgenommen und aufs Papier getupft. Hierfür eignet sich das Seidenglanzpapier oder unser Aquarellpapier. Bei dem Flüsterweißem Papier welt es sich sobald es nass wir und es sieht unschön aus. Wenn du mit deinem Ergebnis nicht zufrieden bist kannst du das Stück Papier auf dem du arbeitest trocknen lassen und wieder Farbe auftragen, so wiederholst du es bis es dir gefällt 😉

Ich habe drei Grundkarten in den Farben Himmelblau, Pfirsich Pur und Rosenrot  gefertigt.

Für die Himmelblaue Karte nahm ich den Stift in Farbe Bermudablau. Diese Farbe ist dunkler als die Grundkarte. Rechts in die Ecke klebte ich einen Streifen Papier in Himmelblau, auf dem ich in schwarz das Wort Hoffnung ausstanzte. Die Thinlits dazu findest du in dem Jahreskatalog auf Seite 194, unter Grüße voller Sonnenschein. Als letzten Akzent griff ich zu unseren Strasssteinen, die ich mit Hilfe von unserem permanenten Stempelkissen eingefärbt habe.

Für die zweite Karte in Pfirsich Pur nahm ich den Stift in Kürbisgelb. Hier bin ich genauso vorgegangen wie bei der ersten Karte.

 Die Karte in Rosenrot wurde mit Hilfe von Himbeerrot gearbeitet.

Folgende Produkte habe ich benutzt :

Habe ich dich neugierig gemacht? Diese Technik ist so leicht, lass uns zusammen setzen und was schönes kreieren. Hast du noch Fragen?

Melde dich via info@stempelsektor.de oder unter  0151 / 546 8888 1

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz